mehr lesenPaartherapieTraumatherapieBewusstheitsgruppeBewusstheitsgruppe nach Christian Meyer
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Burnout-Prophylaxe

Unter einem Burnout versteht man ein psychovegetatives Erschöpfungssyndrom, bei dem unterschiedliche psychische und physische Symptome gemeinsam auftreten. Auch wenn es für Burnout keine verbindliche Definition und kein fest umschriebenes Krankheitsbild gibt, ist dieses Ausgebranntsein mit erheblichem persönlichem Leid für die Betroffenen verbunden.

 

Die natürliche Regenerationsfähigkeit des Körpers geht verloren, der körpereigene Akku läuft leer und es kann zum physischen und psychischen Zusammenbruch kommen. Oft sind eine lange berufliche Auszeit und entsprechende Reha-Maßnahmen erforderlich.

 

Das Burnout-Syndrom entwickelt sich aufgrund einer langanhaltenden beruflichen und/oder privaten Belastungssituation. Betroffen sind häufig Menschen, die immer gerne Leistung erbracht haben, Freude an Herausforderungen hatten und bereit waren, „alles“ zu geben. Damit man ausbrennen kann, muss man zu allererst einmal gebrannt haben.

 

Das Ausbrennen ist ein langsamer aber stetig voranschreitender Prozess. Deswegen ist es wichtig, die ersten körperlichen und psychischen Symptome nicht zu ignorieren, sondern sie ernst zu nehmen und als Warnhinweise zu verstehen, um so früh wie möglich zu reagieren und entsprechende Veränderungen einzuleiten.

 

In der Begleitung kannst Du u.a. Antworten auf folgende Fragen finden:

 

  • Wie kann ich frühzeitig Warnsignale meines Körpers und meiner Seele erkennen und verantwortungsbewusst damit umgehen?
  • Welche inneren und äußeren Faktoren kosten Energie und führen zum Ausbrennen?
  • Wie kann ich mit meiner Lebensenergie achtsam umgehen?
  • Was kann ich tun, um die innere Leere und Erschöpfung zu beenden?
  • Wie kann ich mein Leben wieder erfüllend gestalten?
  • Wie kann ich die Zügel für mein Leben und mein Wohlbefinden wieder selber in die Hand nehmen?
  • Welche Verhaltensweisen und Überzeugungen sind gesundheitsschädlich und wie können diese verändert werden?
  • Welche Präventions Möglichkeiten gibt es und wie kann ich diese im Alltag umsetzen?
  • Wie kann ich mit mir selber achtsamer, wertschätzender und fürsorglicher umgehen und dies auch im Alltag anwenden?
Umgang mit den psychischen Folgen von Corona
Termine